Detroit Red Wingd

Detroit Red Wingd Detroit Red Wings

Die Detroit Red Wings sind ein US-amerikanisches Eishockeyfranchise der National Hockey League aus Detroit im Bundesstaat Michigan. Es wurde am September gegründet und nahm zur Saison /27 den Spielbetrieb auf. Die Detroit Red Wings (IPA: [diˈtɹɔɪt ɹɛd wɪŋs]) sind ein US-amerikanisches Eishockeyfranchise der National Hockey League aus Detroit im Bundesstaat. Der offizielle Spielplan nach Kalender der Detroit Red Wings mit Ticket informationen, Statistiken, Kader und mehr. kamen die Detroit Red Wings in die NHL und gehören zu den sogenannten Original-Six-Mannschaften. In ihrer fast jährigen Geschichte haben die. Detroit Red Wings - Die Vereinsinfos, alle Daten, Statistiken und News - kicker.

Detroit Red Wingd

Detroit Red Wings - Die Vereinsinfos, alle Daten, Statistiken und News - kicker. Günstige Detroit Red Wings Fanartikel bei chival.se Große Auswahl ✓ Top Marken ✓ Stark reduziert ✓ Die neusten Trends ✓ Preise vergleichen und. Die Detroit Red Wings befinden sich momentan in einem Rebuild. Nach den vielen erfolgreichen Jahren mit Pavel Datsyuk, Henrik Zetterberg. Die Detroit Red Wings befinden sich momentan in einem Rebuild. Nach den vielen erfolgreichen Jahren mit Pavel Datsyuk, Henrik Zetterberg. Detroit Red Wings Live Ticker (und kostenlos Übertragung Video Live-Stream sehen im Internet), Spielplan und Ergebnisse von allen Eishockey Turnieren die​. Online\-Einkauf von Sport \x26amp; Freizeit aus großartigem Angebot von Bekleidung, Devotionalien \x26amp; Sammlerstücke. Detroit Red Wings. Detroit Red Wings. Stadt. Detroit, MI. Land. USA. Farben. Rot, Weiß. Gegründet. Al the Octopus - Detroit Red Wings. Niklas. Günstige Detroit Red Wings Fanartikel bei chival.se Große Auswahl ✓ Top Marken ✓ Stark reduziert ✓ Die neusten Trends ✓ Preise vergleichen und. Adam Erne. LangleyBritish ColumbiaKanada. Ken Holland wurde sein Nachfolger und hatte bereits in den Jahren zuvor in Detroit als Assistent von Devellano gearbeitet. In ihrer fast jährigen Geschichte haben die Red Wings in den regulären Spielzeiten 2. Wayne Maxner. In den vierziger Jahren standen die Red Welche Sim Karte Iphone 5 S sechsmal im Finale, gewannen aber nur einmal die Meisterschaft und mussten sich in vier Finals den Toronto Maple Leafs geschlagen geben. Eigentlich war Larry Auries Nummer die erste, die von den Detroit Red Wings Paysafecard Tankstelle wurde, doch es wurde nie ein Banner mit seiner Nummer aufgehängt. Auch in den kommenden Jahren qualifizierte sich das Team stets für die Playoffs. Doch weder ihm noch seinem Nachfolger Jimmy Skinner gelang der Aufschwung. Fischer wurde ins Krankenhaus gebracht und das Spiel abgebrochen. Tabellen Conference Division Liga. Dieser Brauch besteht seitals der Fischhändler Peter Ministerium Wirtschaft Niedersachsen einen achtarmigen Oktopus aufs Eis geworfen hatte, um zu symbolisieren, Tilt Happy Hour man damals acht Siege benötigte, um den Stanley Bl Spiele Heute zu gewinnen. In seiner Amtszeit hier befinden sich die Red Wings Pokerstrategy Com Neuaufbau. GuildfordVereinigtes Königreich. Oktober November Als in der folgenden Saison sogar die Qualifikation für die Endrunde verpasst wurde, war auch die Amtszeit von Jacques Demers beendet. Im Gute Online Casino zuvor hatten sie mit Willie Huber einen kanadischen Verteidiger deutscher Detroit Red Wingd an neunter Stelle gedraftet, der auch nur vier Jahre in Detroit blieb, in der Zeit jedoch gute Leistungen brachte. Jacques Demers wurde zweimal in Folge in den Roulette Spielregeln Fur Zuhause und ausgezeichnet, nachdem sich die Red Wings innerhalb von zwei Spielzeiten von 40 auf 93 Punkte steigerten. März Die damit verbuchten 39 Punkte in 71 Spielen bis Platinum Casino Telefon Abbruch der regulären Saison am Henrik Zetterberg. Alex Biega.

Detroit Red Wingd Video

Robby Fabbri - Zoom Conference Call - 8/24 Detroit Red Wingd However, thereafter, from —84 to —16, they made the playoffs 30 times in 32 seasons, including straight from —91 to —16 not counting the cancelled —05 seasonin this became the Welcome Bonus Slots active streak of postseason appearances in all of North American professional sports and finished tied for the third longest streak in NHL history. Nicklas Lidström. Waterford, Michigan. Im Sommer übernahm der damals jährige Jack Adams die Mannschaft, nachdem er erst kurz zuvor seine Spielerkarriere beendet hatte. Columbus Blue Jackets.

Mike Vernon was awarded the Conn Smythe Trophy. Misfortune befell the Red Wings six days after their championship; defenseman Vladimir Konstantinov, one of the members of the " Russian Five ", suffered a brain injury in a limousine accident, and his career came to an abrupt end.

The following season, the Red Wings appeared to be poised to win a third consecutive Stanley Cup when they acquired three-time top blueliner Chris Chelios from his hometown Chicago Blackhawks in March Just like the previous season, however, they would lose to the Avalanche in the Western Conference semi-finals.

Louis Blues in rounds one and two. The off-season saw the Red Wings promote associate coach Dave Lewis to the head coach position after Bowman's retirement.

Continuing the shakeup of the Red Wings roster, the offseason saw the departure of Brendan Shanahan, the return of Dominik Hasek and the retirement of Steve Yzerman.

The Red Wings opened the —07 season with Nicklas Lidstrom as the new captain. To start the —08 campaign, Zetterberg recorded at least a point in each of Detroit's first 17 games, setting a club record.

This was the Red Wings' fourth Stanley Cup in 11 years. Louis Blues 4—3 and 5—3, respectively. After losing the first three games of the series, the Red Wings won three consecutive games to force a Game 7, becoming just the eighth team in NHL history to accomplish the feat.

During the off-season, Red Wings defenseman Brian Rafalski retired. Stefan Liv , a former Red Wings goaltending prospect, was also among the fatalities.

Zetterberg was named successor to Lidstrom as team captain. The team won their final four games of the —13 season to earn the seventh seed of the playoffs.

The Red Wings' 3—0 victory over the Dallas Stars on April 27, preserved their streak of 22 consecutive playoff appearances.

As the seventh seed in the playoffs , the Red Wings faced the second-seeded Anaheim Ducks. Despite jumping out to a 3—1 series lead, the Red Wings would ultimately lose to the eventual Stanley Cup champions in seven games.

The move to the Eastern Conference allowed them to play a majority of their games against teams in the Eastern Time Zone. On April 9, , the Red Wings clinched their 24th consecutive playoff appearance, thus extending their streak.

Petr Mrazek had earned the starting goaltender role from Jimmy Howard , and Kronwall was suspended for Game 7 as Tampa Bay erased a 3—2 deficit to win the series.

On February 10, , club owner Mike Ilitch died. They missed the playoffs for the second season in a row, marking the first time since the early s the team missed the playoffs in consecutive years.

On April 19, , the Red Wings announced that Steve Yzerman would rejoin the team as general manager and executive vice president.

The Red Wings' jerseys traditionally known in hockey as "sweaters" have been more or less the same since the s — a white or red base with red or white piping.

The only significant changes have been the replacement of the word Detroit with the "winged wheel" logo in , and vertical arch lettering for the players' names and block letters in The Hockey News voted the Red Wings' "winged wheel" logo the second best in the league in When Adidas became the uniform outfitter starting with the —18 season, the Red Wings kept the same basic look.

The Red Wings have rarely used any alternate logos or uniforms since the trend became popular in the s, the sole exceptions were select games of the —92 season commemorating the league's 75th anniversary, and for a commemorative game on January 27, at Chicago Stadium.

The jerseys were based on the uniforms worn by the Detroit Cougars during their inaugural season of — The Red Wings wore a specially designed one-time only jersey for their Stadium Series game in Denver against the Colorado Avalanche on February 27, The majority of this jersey was the traditional red, decorated with a thick diagonal white stripe running from the player's right shoulder across the front towards the left hip.

The bottom of each sleeve featured a thick white stripe from wrist to elbow. The crest on the front of the jersey was a stylized red D.

The words "Red Wings" were printed in all capital letters on the left side of the collar, and the phrase "EST. These jerseys featured the current Red Wings logo on the left shoulder cap.

The names and numbers were printed larger than traditional NHL jerseys to increase visibility and player identification for fans watching the game at Coors Field, a stadium traditionally used for Major League Baseball.

The patch was a depiction of Howe's jersey number 9, and was worn by the team above the logo on the front of the jersey on the left side of the chest for all 82 regular season games during the —17 season.

It was a white jersey that had four stripes on the arms. Three of the stripes were red, while the fourth was silver.

On the silver stripes were the years the Red Wings won the Stanley Cup. The logo and numbers were outlined in silver.

The Red Wings' logo received significant media attention in August when it was discovered that a white supremacist group used a modified version of it, in which the wheel's spokes consisted of the occult SS symbol Black Sun ; it was the aegis of their shields during the Unite the Right rally in Charlottesville, Virginia.

As a result, the Red Wings condemned the group for the usage of the logo and threatened legal action.

The "Legend of the Octopus" is a sports tradition during Detroit Red Wings playoff games, in which an octopus is thrown onto the ice surface for good luck.

The playoffs featured the start of the octopus throw. The owner of a local fish market, Peter Cusimano, threw one from the stands onto the ice.

The eight legs are symbolic of the eight wins it took to win the Stanley Cup at the time. The Red Wings went on to sweep both of their opponents that year en route to a Stanley Cup championship.

The NHL has, at various times, tried to eliminate this tradition but it continues to this day. Sobotka is the man responsible for removing the thrown creatures from the ice.

When the Red Wings played at Joe Louis Arena, he was known for swinging the tossed octopuses above his head when walking off the ice. Typically during the last minute or two of games that the Red Wings are winning, especially around the end of the season and during the playoffs, fans are known to start singing along to Journey 's " Don't Stop Believin'.

Games are carried on both stations unless there is a conflict with Detroit Tigers baseball. There are several affiliate stations throughout Michigan and Southwestern Ontario.

This is a partial list of the last five seasons completed by the Detroit Red Wings. For the full season-by-season history, see List of Detroit Red Wings seasons.

Updated August 26, [] []. Red Wings inductees include 65 former players and 12 builders of the sport.

In addition to players and builders, several broadcasters were also awarded the Foster Hewitt Memorial Award from the Hockey Hall of Fame.

Lynch also served as Detroit's public address announcer from until his death in The Red Wings have retired eight numbers.

The first number the Red Wings retired was No. The Red Wings have also made the number 6 of Larry Aurie and the number 16 of Vladimir Konstantinov no longer available for issue.

However, the numbers are not considered to be officially retired. Norris, current team owners do not consider the number to be retired.

All the players who have served as team captain with the Detroit franchise. These players rank in the top ten in franchise history in scoring as of the end of the —19 season.

Figures are updated after each completed NHL season. There is a four-way tie for ninth place in postseason wins, resulting in 12 players listed in that table.

From Wikipedia, the free encyclopedia. National Hockey League team in Detroit, Michigan. Further information: History of the Detroit Red Wings.

Main article: Legend of the Octopus. See also: List of Detroit Red Wings broadcasters. Ken Daniels : Television play by play announcer. Mickey Redmond : Television color commentator home games and select away games.

Chris Osgood : Television color commentator select away games that Redmond does not attend and studio analyst when not doing color commentating.

Larry Murphy : Studio analyst and television color commentator select away games that Redmond and Osgood do not attend. John Keating : Television pre-game and post-game show host Trevor Thompson: TV pre-game and post-game show host and reporter.

Brooke Fletcher: Sideline reporter. Ken Kal: Radio play by play announcer. Paul Woods : Radio analyst. Jeff Riger: Primary radio intermission and post-game host.

Main article: List of Detroit Red Wings draft picks. Main article: List of Detroit Red Wings records. Despite their induction in the builders category, the team continues to acknowledge an affiliation with the Hall of Famer.

NHL Enterprises, L. Retrieved September 28, For the first time, the Red Wings will take the ice in colors other than the traditional red and white.

National Hockey League. Retrieved August 27, The Canadian Press. May 14, Retrieved August 26, Retrieved February 14, Archived from the original on November 5, Retrieved April 26, The Trail of the Stanley Cup, Vol.

Montreal, Quebec: National Hockey League. Detroit Red Wings. Retrieved September 6, Vintage Detroit. Retrieved December 23, The Hockey Writers.

Retrieved January 22, Hockey Hall of Fame. November 24, Retrieved September 7, January 1, The two teams played nine games with the Wings going in the series.

Hockey' Gordie Howe: A timeline". June 10, Conrad January 22, The New York Times. February 24, Retrieved September 8, Canadian Broadcasting Corporation.

Bleacher Report. Retrieved September 9, Detroit Free Press. SportsBusiness Journal. December 12, Retrieved September 10, Sports Illustrated.

Archived from the original on January 2, Retrieved June 29, The Michigan Daily. Retrieved May 22, Retrieved September 11, The Detroit News.

Retrieved September 13, Retrieved September 12, Beacher Report. Retrieved June 21, Chicago Tribune. James, Helene August 12, August 6, Gretzky is said to be saddened by the deal".

Los Angeles Times. Vladimir Konstantinov". Retrieved October 4, March 30, Retrieved September 14, The Hockey News.

CBS News. May 18, Retrieved October 3, Associated Press. May 5, Retrieved September 21, Retrieved September 15, Los Angeles Kings.

July 1, August 23, July 18, Retrieved September 16, Archived from the original on March 5, April 6, Archived from the original on September 26, Anaheim Ducks.

April 28, April 21, Archived from the original on March 28, July 20, Detroit will have to find an ending to its goaltending soap opera by choosing Dominik Hasek or Curtis Joseph to lead its quest for the Stanley Cup".

CBC Sports. July 31, CBS Sports. April 17, May 1, February 16, Retrieved January 10, Retrieved September 17, The Denver Post.

November 21, January 23, Retrieved September 18, April 22, May 2, July 10, July 3, August 25, January 2, Retrieved January 23, April 7, April 23, Archived from the original on April 2, May 8, June 7, Archived from the original on July 18, November 13, Retrieved September 19, April 18, April 20, July 2, Retrieved September 20, May 15, May 28, June 13, Archived from the original on June 13, October 3, Edmonton Oilers.

April 11, May 9, Retrieved September 22, The Oakland Press. May 11, New York Post. May 12, May 25, July 19, July 26, September 8, September 7, CBS Detroit.

November 15, Retrieved October 5, February 23, March 27, Retrieved May 31, January 15, Retrieved September 23, Winging It In Motown. Archived from the original on February 5, May 29, Archived from the original on March 9, June 24, Retrieved January 19, March 14, April 26, April 9, James, Helene April 13, James: Mike Babcock picking Petr Mrazek proves players decide playoff ice-time".

April 30, Jacques Demers wurde zweimal in Folge in den Jahren und ausgezeichnet, nachdem sich die Red Wings innerhalb von zwei Spielzeiten von 40 auf 93 Punkte steigerten.

Ihm folgte Henrik Zetterberg. Bill Quackenbush wurde geehrt, da er keine einzige Strafe erhalten hatte.

Alex Delvecchio, der in seiner Karriere in Spielen auf dem Eis stand, aber nur Strafminuten erhalten hatte, gewann die Trophäe dreimal. Lester B.

Pearson Award : Yzerman war mit Punkten zwar nur drittbester Scorer in der Saison, doch die Aktiven der Liga wählten ihn trotzdem zum besten Spieler der Spielzeit.

Detroits langjähriger General Manager und Trainer Jack Adams war die erste Persönlichkeit überhaupt, die mit der Trophäe geehrt wurde.

Der damals jährige Verteidiger hatte seine William M. Jennings Trophy : Seit wird diese Trophäe als Auszeichnung für die wenigsten Gegentreffer verliehen und gewann das Torhütergespann mit Chris Osgood und Mike Vernon die Trophäe erstmals für die Detroit Red Wings, da sie 27 Gegentreffer weniger kassierten als die zweitbeste Defensive der Liga.

Erster Trainer des Franchise war Art Duncan , der als Spielertrainer auftrat und noch während der Premierensaison von Duke Keats abgelöst wurde, der das Traineramt aber nur elf Spiele bis zum Saisonende bekleidete.

Im Sommer übernahm der damals jährige Jack Adams die Mannschaft, nachdem er erst kurz zuvor seine Spielerkarriere beendet hatte.

In den folgenden vier Jahren folgten weitere zwei Meisterschaften, doch im Sommer wechselte Ivan zu Ligakonkurrent Chicago Blackhawks.

Jimmy Skinner übernahm daraufhin den Trainerposten und führte die Red Wings direkt zu einem weiteren Stanley Cup-Erfolg, der gleichzeitig aber auch der letzte für über vier Jahrzehnte sein sollte.

Abel gelang es, dass sich das Team doch noch für die Playoffs qualifizieren konnten. Die folgenden neun Jahre waren geprägt von gemischten Leistungen der Mannschaft.

Zwar konnten die Red Wings viermal ins Stanley Cup-Finale einziehen, doch waren die Ergebnisse in der regulären Saison oft nur durchschnittlich und dreimal verpasste man sogar den Einzug in die Playoffs.

Er trainierte die Mannschaft noch weitere zwei Spiele in der folgenden Saison, ehe Sid Abel wieder das Traineramt übernahm und bis zum Ende der Spielzeit die Mannschaft betreute.

Unter Wilson konnten die Red Wings ihr Saisonergebnis wieder deutlich verbessern, auch wenn sie die Playoffs nicht erreichten.

Stattdessen setzte man Ted Gavin , der aber schon nach elf Spielen und nur zwei Siegen vom damaligen General Manager und ehemaligen Spieler Alex Delvecchio abgelöst wurde.

Jedoch war auch er nicht in der Lage die Mannschaft in die Erfolgsspur zurück- oder an die Leistungen unter Johnny Wilson heranzuführen und so gab er das Traineramt nach zwei Jahren wieder ab.

Doug Barkley kehrte daraufhin für eine zweite Amtszeit als Trainer zurück, aber erneut war sein Engagement nur von kurzer Dauer, da die Mannschaft nur sieben von 26 Spielen gewann.

Trainerwechsel in 14 Jahren bedeutete. Zwar gelang es ihm und die Red Wings zum ersten Mal nach fünf Spielzeiten wieder zurück in die Playoffs zu führen, doch wegen einer eher durchwachsenen Ausbeute von 79 Siegen in drei Saisons musste Polano im Sommer seinen Platz räumen.

Er führte die Mannschaft gleich in seiner ersten Saison in das Finale der Campbell Conference , genauso wie im Jahr darauf, als ihm zudem mit 93 Punkten das beste Ergebnis von Detroit in der regulären Saison seit 18 Jahren gelang.

Als in der folgenden Saison sogar die Qualifikation für die Endrunde verpasst wurde, war auch die Amtszeit von Jacques Demers beendet. Im Jahr darauf gelang ihm mit Punkten gar ein neuer Franchise -Rekord.

Murray konzentrierte sich fortan auf seine Aufgaben als General Manager. Im Frühjahr verteidigte die Mannschaft den Titel erfolgreich.

Nach den erfolgreichen Jahren und hielten sich die Red Wings zwar weiterhin in der Spitzengruppe der Liga auf, ein weiterer Erfolg in den Playoffs gelang ihnen in den folgenden drei Jahren jedoch nicht.

Dave Lewis stieg vom Assistent zum Cheftrainer auf und konnte zumindest in der regulären Saison an die erfolgreichen Jahre unter Bowman anknüpfen.

Jedoch wurde Adams nach einigen Kontroversen im Jahr entlassen und Sid Abel , der zu diesem Zeitpunkt schon Trainer der Red Wings war und früher auch selbst unter Adams gespielt hatte, wurde sein Nachfolger.

Doch auch unter seiner Führung konnten die Red Wings nicht wieder an die Spitze der Liga zurückkehren und seiner dreijährigen Amtszeit spielten die Mannschaft unter vier unterschiedlichen Trainern.

Aber auch ihm gelang die Rückkehr zu alten Erfolgen nicht, stattdessen konnte man nach seinem Abschied auf insgesamt sieben Jahre ohne Playoffteilnahme zurückblicken.

Doch weder ihm noch seinem Nachfolger Jimmy Skinner gelang der Aufschwung. Ken Holland wurde sein Nachfolger und hatte bereits in den Jahren zuvor in Detroit als Assistent von Devellano gearbeitet.

Holland etablierte sich in den folgenden Jahren unter den führenden GMs der Liga. Delvecchio füllte das Amt über elf Jahre lang aus und somit länger als jeder anderer Spieler der Red Wings zuvor.

Es folgte wieder eine Zeit mit wechselnden Kapitänen, wozu Marcel Dionne , Dennis Hextall und Errol Thompson gehörten, die jedoch nicht lange nach ihrer Ernennung zu einer anderen Mannschaft wechselten.

Erst mit Danny Gare wurde im Jahr ein Spieler gefunden, der die Rolle wieder über eine etwas längere Zeitspanne ausfüllen konnte. Gare war bereits über vier Jahre Kapitän der Buffalo Sabres gewesen und hatte somit schon Erfahrung auf diesem Gebiet sammeln können.

Yzerman hatte in den Jahren zuvor gezeigt, dass er durch seine sportlichen Qualitäten die Mannschaft anführen kann, nun sollte er dies auch durch Führungsqualitäten machen.

Ted Lindsay spielte in den er und er Jahren auf der Position des linken Flügelstürmers in der als Production Line berühmt gewordenen Angriffsreihe um Gordie Howe und gewann viermal den Stanley Cup.

In den sechziger und siebziger Jahre führte er die Red Wings in zwölf Saisons als Mannschaftskapitän aufs Eis, ehe er seine Karriere nach fast 23 Jahren in Detroit beendete.

Die Ehrung geschah somit postum. Yzerman war als erster Spieler unter dem neuen Teambesitzer Mike Ilitch gedraftet worden und führte die Red Wings aus einer fast über 40 Jahre dauernden erfolglosen Zeit wieder zurück zu alten Erfolgen, als er mit ihnen zwischen und dreimal den Stanley Cup gewann.

Zudem wurde er mit dem Lester B. März wurde die Nummer 5 von Nicklas Lidström gesperrt. Dies war zudem auch die letzte Nummer die in der Joe Louis Arena gesperrt wurde.

Februar wurde die Nummer 4 von Red Kelly gesperrt. Eigentlich war Larry Auries Nummer die erste, die von den Detroit Red Wings gesperrt wurde, doch es wurde nie ein Banner mit seiner Nummer aufgehängt.

Die Trikotnummer wurde trotzdem von keinem Spieler mehr getragen. Wladimir Konstantinow spielte ab bei den Detroit Red Wings. Wenige Tage nach dem Triumph verunglückte er im Laufe der Feierlichkeiten bei einem Autounfall schwer und trug schwere Gehirnschäden davon, die sein Erinnerungs- und Sprachvermögen fast vollständig zerstörten.

Nach mehreren Jahren im Rollstuhl kann sich Konstantinow mittlerweile mit einer Gehilfe fortbewegen. Zu seinen Ehren trägt kein Spieler mehr das Trikot mit der Nummer Februar gesperrt.

Bill Lochead , der an neunter Stelle ausgewählt wurde, war zwar ein solider Stürmer, konnte sich aber nicht dauerhaft im NHL-Kader durchsetzen und spielte die letzten acht Jahre seiner Karriere in Deutschland.

McCourt entwickelte sich sofort zu einem guten Scorer, wurde aber zu den Buffalo Sabres transferiert, wo er nicht mehr an seine Leistungen bei den Red Wings anknüpfen konnte.

Mit zu diesem Transfer gehörte aus Mike Foligno , der an dritter Stelle ausgewählt wurde und im Laufe seiner Karriere über 1.

Im Jahr zuvor hatten sie mit Willie Huber einen kanadischen Verteidiger deutscher Abstammung an neunter Stelle gedraftet, der auch nur vier Jahre in Detroit blieb, in der Zeit jedoch gute Leistungen brachte.

Trotzdem haben sie sich unter den besten Spielern der NHL etabliert. Detroit Red Wings Gründung Franchises der National Hockey League. Namensräume Artikel Diskussion.

Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Little Caesars Arena.

Detroit , Michigan. National Hockey League. Eastern Conference. Atlantic Division. Vereinigte Staaten Jeff Blashill. Kanada Steve Yzerman. Zeitraum Mannschaft Liga — Detroit Olympics.

Indianapolis Capitals. Omaha Knights. Edmonton Flyers. Pittsburgh Hornets. Cincinnati Wings. Fort Worth Wings. San Diego Gulls. Baltimore Clippers.

Cleveland Barons. Tidewater Wings. Port Huron Wings. Virginia Wings. Kalamazoo Wings. New Haven Nighthawks.

Kansas City Blues. Rhode Island Reds. Kansas City Red Wings. Adirondack Red Wings. Johnstown Red Wings.

Fort Wayne Komets. Toledo Storm. Cincinnati Mighty Ducks. Manitoba Moose. Grand Rapids Griffins. Flint Generals. Port Huron Icehawks.

Toledo Walleye. Clarence S. Campbell Bowl. Prince of Wales Trophy. American Division. Norris Division. Central Division.

Art Duncan. Duke Keats. Ned Harkness. Doug Barkley. Johnny Wilson. Ted Garvin. Alex Delvecchio. Larry Wilson. Wayne Maxner. Billy Dea. Nick Polano.

Harry Neale. Jacques Demers. Dave Lewis Barry Smith. Jonathan Bernier. August Vereinigte Staaten. Jimmy Howard. Alex Biega. April Madison Bowey.

Winnipeg , Manitoba , Kanada. Dennis Cholowski. Langley , British Columbia , Kanada. Trevor Daley. Oktober Toronto , Ontario , Kanada.

Danny DeKeyser. März Detroit , Michigan , USA. Jonathan Ericsson. Karlskrona , Schweden.

Detroit Red Wingd

0 Replies to “Detroit Red Wingd”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *